17.03.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 17.03.2020, Uhrzeit: 16 Uhr):
Servicezeiten des Kreises Lippe

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 87 bestätigte Coronafälle – damit sind 32 weitere Infektionen bekannt. Aktuell sind damit 86 Personen infiziert.

 

Dienstleistungen des Kreises

Der Publikumsverkehr im Kreishaus und allen Außenstellen des Kreises – den Regionalbüros, den Zulassungsstellen in Barntrup und Bad Salzuflen sowie im Dienstleistungszentrum in Blomberg und im Braunenbrucher Weg 18 – wird ab Mittwoch, 18. März, auf ein Minimum begrenzt. Alle Geschäftsstellen des Jobcenters Lippe sind bereits geschlossen. „Natürlich werden wir weiterhin unsere Dienstleistungen so weit es geht anbieten, den persönlichen Kontakt jedoch so gering wie möglich halten“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann.

Daher werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, den Kontakt per Brief, E-Mail oder Telefon aufzunehmen. Sollte in einzelnen, dringenden Fällen ein Besuch im Kreishaus oder einer Außenstelle notwendig sein, müssen zwingend Terminabsprachen vorab getroffen werden. Die Mitarbeitenden des Ausländeramts bewerten die Anliegen nach Dringlichkeit.

Die Termine werden am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 13 Uhr angeboten. Für die Termine mit den Mitarbeitenden des Kreises sind die Eingänge zum Straßenverkehrsamt, zum Ausländeramt sowie der Haupteingang/Bürgerservice geöffnet.

Die eingeschränkten Servicezeiten gelten auch für die Außenstellen des Kreises Lippe.

 

Corona-Informationen online

Aufgrund eines enormen Anruferaufkommens unter der 116117 und der Infonummer des Gesundheitsamts unter der 05231 62-1100 weist der Kreis noch einmal darauf hin, dass ein Großteil der Fragen auf den Internetseiten des Kreises Lippe unter www.kreis-lippe.de und des Landes NRW unter www.land.nrw/corona beantwortet wird. Wer die Möglichkeit hat, sich online zu informieren, sollte zunächst diesen Weg gehen. Medizinische Anliegen können weiter telefonisch vorgebracht werden.