04.11.2019

Langjähriges Engagement für den Kunstradsport: Ulrike Stein aus Augustdorf erhält die Verdienstmedaille

Durch ihr langjähriges Engagement, vor allem im sportlichen Bereich, hat Ulrike Stein anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde nahm sie deshalb jetzt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen. „Sie sind eine vielseitig interessierte und engagierte Bürgerin, mit Blick für das Gemeinwohl. Sie setzten sich in besonderem Maße für die Sportler ein“, betonte Landrat Dr. Lehmann in seiner Laudatio.

Ulrike Stein ist seit 1978 Mitglied im Radsportverein (RSV) Schwalbe Augustdorf e.V. Sie war dort viele Jahre als Kunstradfahrerin aktiv, bis sie diesen Sport nach einem Unfall nicht mehr ausüben konnte. Seit 1983 fungiert die Augustdorferin als Trainerin im RSV Schwalbe und hat 1991 den Trainerschein B für Sportler jeder Altersklasse erworben. Von 1990 bis 1993 war sie als Jugendwartin des Vereins tätig und von 2005 bis 2011 hatte sie die Funktion der Geschäftsführerin inne. Bereits 1994 wurde die ehemalige Kunstradfahrerin zur Abteilungsleiterin des Kunstradsports gewählt und hat dieses Amt bis heute inne. Mit großem Engagement leitet sie diese Abteilung mit rund 25 Sportlern. Unter ihrer Leitung wurden die größten Erfolge, sowohl bei Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften, erreicht. Hervorzuheben sind zwei Deutsche Vizemeister und mehr als 30 Top-Ten-Platzierungen sowie 34 Landesmeistertitel. Seit dem Jahr 2000 ist Ulrike Stein maßgeblich für die Planung und Organisation der großen Sportveranstaltungen wie beispielsweise den German Masters und den Europameisterschafts-Ausscheidungen verantwortlich. Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass in Augustdorf 2016 die NRW Landesmeisterschaften Radsport und 2017 die Deutschen Meisterschaften Radsport sehr erfolgreich durchgeführt worden sind. Ulrike Stein bietet zudem, in Zusammenarbeit mit der OGS, „Schnuppertage“ für Kindergarten- und Grundschulkinder an, um für den Kunstradsport zu werben und das Interesse der Kinder für diese Sportart zu wecken.

2008 wurde die Würdenträgerin zur Fachwartin Kunstradfahren des Radsportbezirks Ostwestfalen-Lippe e.V. gewählt. In dieser Funktion koordiniert sie den Bereich Kunstradsport zwischen den vier bis fünf Vereinen aus der Region sowie dem Radsportverband NRW. Als Vertreterin des Radsportbezirks Ostwestfalen-Lippe nimmt sie regelmäßig an den jährlich stattfindenden Sitzungen des Radsportverbandes NRW in Duisburg teil.

Bundesverdienstorden für Ulrike Stein 

Ordensträgerin Ulrike Stein (Mitte) mit Landrat Dr. Axel Lehmann (links) und Augustdorfs Bürgermeister Dr. Andreas Wulf (rechts). Foto: Kreis Lippe