23.10.2019

Lemgo – Blomberg – Schieder-Schwalenberg – Lügde: ÖPNV im lippischen Südosten startet Anfang 2020 mit neuer Qualität

Der Kreis Lippe hat im Sommer das Linienbündel III Lemgo – Blomberg – Schieder-Schwalenberg – Lügde neu ausgeschrieben und den Zuschlag an die Firma Karl Köhne Omnibusbetriebe aus Extertal vergeben. Das Unternehmen hat das Linienbündel bereits seit zwei Jahren betrieben. „Damit ist ein reibungsloser Übergang gewährleistet“, ist sich Achim Oberwöhrmeier, Geschäftsführer der KVG Lippe sicher. Die KVG Lippe übernimmt für den Kreis Lippe die Organisation des Regionalverkehrs und begleitet die wettbewerblichen Verfahren genauso wie deren Betrieb.

Im Rahmen der Ausschreibung sind für den lippischen Südosten umfangreiche Verbesserungen geplant. Dazu gehört unter anderem eine bessere Anbindung von Blomberg, und hier vor allem zu der Firma Phoenix Contact. Aber auch eine direkte Verbindung von Steinheim über Wöbbel nach Blomberg ist vorgesehen, eine Linie, die es bisher nicht gegeben hat. Die Verbesserungen sollen aus Sicht des Kreises Lippe die Angebotsqualität im öffentlichen Nahverkehr steigern und mehr Menschen den Umstieg auf den Bus ermöglichen.

Der Start für das überarbeitete Linienbündel ist für den 7. Januar 2020 geplant. „Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot aus einem Guss machen. Dazu sind aber noch nicht alle Bausteine verfügbar“, erläutert Oberwöhrmeier den aktuellen Stand. Dazu gehört, dass die neuen Fahrzeuge noch geliefert und technisch weiter ausgestattet werden müssen (Fahrgast W-LAN, Zählsysteme etc.). „Wir möchten mit neuen, qualitativ hochwertigen Fahrzeugen starten“, betont Sven Oehlmann, Geschäftsführer der Karl Köhne Omnibusbetriebe Gmbh.

Zur Einführung wird es eine umfangreiche Marketingkampagne geben, um die Bürger umfassend zu informieren. „Wir werden dazu auch auf die Schulen, Unternehmen und die Dorfgemeinschaften zugehen, um die Informationen so nah wie möglich an die zukünftigen Fahrgäste heran zu bringen“, verspricht Achim Oberwöhrmeier. Aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.lippemobil.de.