04.05.2018

Lippe voller Energie – Kreis informiert Landfrauen zum Thema Energie und Klimaschutz

Stets versorgt zu sein mit Energie, Strom und Wärme ist für uns selbstverständlich. Doch woher kommt die Energie, welche Wege nimmt sie und wer organisiert die Versorgung für uns? Zu all diesen Fragen trafen sich nun Vertreter des Fachbereichs Umwelt und Energie des Kreises Lippe mit den Landfrauen vom Kreisverband Lippe.

Landfrauen Energieversorgung Klimaschutz

Tauschten sich rege über die Themen Energieversorgung und Klimaschutz aus (v.l.): Olrik Meyer (Kreis Lippe), Bettina Hörstmeier (Landfrauen Kreisverband Lippe), Dr. Ute Röder (Kreis Lippe) und Laura Schuster (Kreis Lippe).

Rede und Antwort standen den Landfrauen Dr. Ute Röder, Fachbereichsleiterin, Olrik Meyer, Leiter des Teams Immissionsschutz und Energie, und Laura Schuster, Masterplanmanagerin für den Klimaschutz beim Kreis Lippe. Sie konnten den interessierten Frauen nicht nur allerhand Informationen zum Thema Energieversorgung und Klimaschutz präsentieren, sondern stellten dem Publikum auch den gesamten Fachbereich Umwelt und Energie vor. „Die Zuständigkeiten des Fachbereichs sind breit gefächert und wir haben als zuständige Umweltbehörde viele Berührungspunkte mit den landwirtschaftlichen Betrieben. Für eine gute Zusammenarbeit sind eine gute Kommunikation, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen besonders wichtig, wozu auch solche gemeinsamen Termine hervorragend beitragen“, erklärt Röder zu der Veranstaltung. Außerdem stellten die Referenten die Aktivitäten des Kreises zum Thema Klimaschutz vor. Und auch über Kooperationsmöglichkeiten mit dem Westfälisch-Lippischen Landfrauenverband wurde bereits diskutiert. „Besonders gelungen an dem Abend war, dass er nicht nur aus Vorträgen unsererseits bestand, sondern wir uns auch rege mit den Gästen zu allen Themen des Fachbereichs austauschen konnten“, resümiert Röder.