22.11.2013

Lippische Grundschüler beschäftigen sich mit Müll und Recycling

Bereits zum vierten Mal hat sich Deutschland in diesen Tagen an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung beteiligt. Auch Lippe war dabei. Vom 16. bis 24. November haben Kommunen, Verbände und Organisationen bundesweit Aktionen zum Thema gestartet. Die Abfallberatung des Kreises war gemeinsam mit den Abfallberatern der Stadt Detmold und der Abfallbeseitigungs-GmbH (ABG) Lippe in lippischen Grundschulen unterwegs.

In der Bachschule in Detmold und der Grundschule in Knetterheide haben sich die Schüler im Vorfeld Gedanken über Möglichkeiten von Müllvermeidung und Recycling gemacht. Am Aktionstag präsentierten sie nun ihre Ideen: bemalte Leinenbeutel, Fahrzeuge aus Abfall, Bilder aus Altpapier und eine Ausstellung zur Mülltrennung waren die tollen Ergebnisse. Die lippischen Organisatoren hatten bei ihren Besuchen eine Tauschbox für Spielzeug und Bücher, ein Mülltrennspiel, eine Ausstellung mit Beispielen zur Abfallvermeidung sowie die Vorführung eines Müllfahrzeugs im Gepäck. Das Fazit: Bei Lehrern und Schülern kam das Thema gut an und soll auch künftig einen Platz im Unterricht finden.

Die Kunstobjekte der Schüler sollen im Anschluss auch im Kreishaus in Detmold ausgestellt.

So geht Recycling:
So geht Recycling:
Axel Mayer von der ABG erklärt den Grundschülern aus Knetterheide, wie man Müll richtig sortiert.