30.08.2019

Mehr Gründe für das Engagement als Tageseltern – neue Richtlinien verbessern Tätigkeit in der Kindertagespflege

Kindertagespflege ist ein wichtiger Bestandteil der Betreuungslandschaft im Kreis Lippe: Rund 100 Tagespflegepersonen betreuen ungefähr 450 Kinder über das gesamte Jahr. Dabei sind bestimmte Voraussetzungen zu beachten, die in den Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege festgehalten sind. Mit einer Neuregelung durch den Jugendhilfeausschuss des Kreises, die jetzt in Kraft getreten ist, wird der Beruf nun attraktiver gemacht.

Neben einer bis zu zehnprozentigen Steigerung in den Vergütungsstufen gibt es weitere finanzielle Anreize für die Qualitätssteigerung durch Fort- und Weiterbildungen, Kosten bis zu 80 Euro können dafür beim Kreis beantragt werden. Außerdem gewährt der Kreis Lippe den Tageseltern in seinen neuen Richtlinien eine Weiterbezahlung für 28 Tage und bei eigener Krankheit für sechs Tage. Neu für Eltern ist die Erweiterung des Rechtsanspruches für Kinder: Es ist jetzt eine Betreuung von bis zu 35 Wochenstunden möglich, zuvor waren es 25.

2019-08-30_neue Richtlinien Tagespflege

Hoffen auf weitere Tagespflegeeltern (v.l.): Bärbel Paetzold von der Fachberatung Tagespflege, Verwaltungsvorstand Karl-Eitel John, Ute Küstermann, Teamleitung Familienfreundlicher Kreis und Kinderschutz sowie Sonja Siontas, Fachberatung Tagespflege.

Viele Eltern wissen die Betreuung durch Tagesmütter und -väter zu schätzen. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege steigt stetig. Damit verbunden steigt auch der Anspruch an die Qualität der Kindertagespflege. Der Fachberatung Kindertagespflege des Kreises war es daher bei der Erneuerung der Richtlinien ein wichtiges Anliegen, die Kindertagespflege als Beruf attraktiver zu gestalten.

Informationen über die Tätigkeit als Tagespflegeperson gibt es bei Sonja Siontas unter 05231/ 62-4250 oder S.Siontas@kreis-lippe.de. Wer einen Betreuungsplatz bei einer Tagespflegeperson sucht, kann sich an Bärbel Paetzold unter 05231/ 62-424 oder B.Paetzold@kreis-lippe.de wenden.