04.07.2019

Neue Broschüre der Initiative „impulse 50+“ liegt vor

Was kann ich tun, damit ich bis zum Ende meines Berufslebens motiviert und gesund bleibe? Und was mache ich eigentlich nach der Berufstätigkeit? Wie finde ich meine persönlichen Ziele für diese Zeit? Mit verschiedenen Angeboten und Veranstaltungen unterstützt die Initiative „impulse 50+“ bei der Suche nach Antworten auf diese Fragen. Bereits im vierten Jahr bietet der Kreis Lippe zusammen mit mehreren Weiterbildungsanbietern und weiteren Institutionen ein spezielles Programm für Menschen im Alter von 50 Jahren und älter an.

Die Angebote in der Broschüre geben inhaltliche Impulse zu Themen wie Vitalität, Ehrenamt, Weiterbildung und Digitalisierung. Ziel der Initiative „impulse 50+“ ist es, die Auseinandersetzung mit der persönlichen und beruflichen Entwicklung zu begleiten. So wird zum Beispiel ein Seminar zum Thema „Engagiert im Beruf – Aktiv in der Rente“ angeboten, das sich unter anderem mit Träumen und Wünschen für die Zeit nach der Berufstätigkeit beschäftigt. Das Thema „Neue Wohnmodelle im Alter“ wird beispielsweise in Kooperation mit der Volkshochschule Detmold-Lemgo durch Exkursionen zu Wohnprojekten und das neue Veranstaltungsformat „Marktplatz für Wohnprojektinterssierte“ aufgegriffen.

Die Broschüre steht kostenlos zur Verfügung und kann bei Bärbel Klöckner, Fachdienst Bildung beim Kreis Lippe, unter 05231/62-4790 sowie unter b.kloeckner@kreis-lippe.de angefordert werden. Sie steht außerdem unter www.kreis-lippe.de/bildung-und-kultur/publikationen-und-links zum Download bereit.

Neue Broschüre impulse 50+ vorgestellt (2) 

Stellen die neue Broschüre mit den aktuellen Terminen und Angeboten der Initiative „impulse 50+“ vor: Monika Korbach (Lippische Landeskirche), Claudia Tunsch (VHS Lippe-West), Andrea Lemm (VHS Lippe-Ost), Sabine Hilkemeier (Wohnberatung Kreis Lippe), Andrea Behrendt (Agentur für Arbeit, Detmold), Angela Culemann-Friedrich (AWO Begegnungszentrum, Detmold), Hilde Sandkühler(VHS Detmold-Lemgo), Bärbel Klöckner (Initiative „impulse 50+“, Kreis Lippe), Katharina Kirschbaum-Bökmann (EZUS) und Sandra Stövesand (Kreis Lippe, FABEL) (von links). Foto: Kreis Lippe