23.09.2019

Neue „Glücksbringer“ unterwegs: Neue Bezirksschornsteinfeger für Detmold und Horn-Bad Meinberg bestellt

Der Volksmund kennt den Schornsteinfeger als Glücksbringer: Ein positives Bild, das ab dem 1. Oktober Nils Schüring, Nachfolger von Ernst Manns für den Kehrbezirk Detmold VII, und Elke Vossebein, Nachfolgerin von Bernd Freitag für den Kehrbezirk Horn-Bad Meinberg I, als neue bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger verkörpern. Beim Vergabeverfahren überzeugten beide mit fachlicher und persönlicher Qualifikation und wurden daher von der Bezirksregierung Detmold für diese Aufgabe bestellt.

Zum Hintergrund: Mit Inkrafttreten des neuen Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes am 1. Januar 2013 wurden die hoheitlichen Aufgaben des bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers neu definiert. Dazu besichtigt er im Rahmen der Feuerstättenschau innerhalb von sieben Jahren zweimal sämtliche Feuerungsanlagen seines Bezirkes und übergibt dem Eigentümer den auf dieser Grundlage erstellten Feuerstättenbescheid. Hierin werden Zeitraum, Art und Umfang der gesetzlich vorgeschriebenen Kehr-, Prüf- und Messarbeiten festgelegt. 

Außerdem dürfen nur vom Bezirksschornsteinfeger Leistungen wie Abnahmen von neuen oder geänderten Feuerungsanlagen sowie deren Abgasableitungen begutachtet und bescheinigt werden, da diese Aufgaben maßgeblich für den Erhalt der Betriebs- und Brandsicherheit im Gebäude und der Nachbarschaft sind. Bezirksschornsteinfeger beraten zu dem Thema und zu allen weiteren Leistungen. Die Hausbesitzer in den beiden Bezirken erhalten in den nächsten Tagen ein Schreiben des jeweiligen neuen Bezirksschornsteinfegers. Hier werden auch die Kontaktdaten für Rückfragen und weitere Informationen genannt.

Neue Bezirksschornsteinfeger für Horn-Bad Meinberg und Detmold_Elke Vossebein und Nils Schüring

Neue Bezirksschornsteinfeger für Horn-Bad Meinberg und Detmold: Elke Vossebein und Nils Schüring (von links). Foto: Kreis Lippe