31.01.2020

Sanierung der Gauseköte: Landrat lädt Verkehrsminister Wüst ein

Rund ein Jahr nach Sperrung der Gauseköte kommt die Gegend nicht zur Ruhe: Eine Lösung ist mit der Sanierung der Landstraße in Sicht, der Zeitplan steht – die Arbeiten werden dennoch Zeit in Anspruch nehmen. „Es ist gut, dass für die Sperrung der Gauseköte eine Lösung in Aussicht ist und der Zeitplan weiterhin steht. Allerdings ändert das nichts an der Situation für die Pendler und Gewerbetreibenden auf beiden Seiten der Gauseköte, bis die Sanierung abgeschlossen ist“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann. So äußerten vor allem der Kreuzkrug oder der Biohof Kuhlmeier Bedenken zu Umsatzeinbrüchen und wirtschaftlichen Schäden in Folge der Sperrung der Gauseköte. „Für die lokalen Gewerbe ist mit der Gauseköte eine wichtige Verkehrsader abgeschnitten. Auch dieses Problem möchte ich im Gespräch mit Verkehrsminister Wüst erörtern und eine schnelle Lösung erreichen“, erklärt Lehmann weiter. Deshalb hat er jetzt NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst eingeladen, um sich vor Ort in Lippe oder auch in Düsseldorf zur Lage an der Gauseköte auszutauschen.

Landrat Dr. Axel Lehmann 

Landrat Dr. Axel Lehmann lädt Verkehrsminister Wüst zum Gespräch über die Gauseköte ein. Foto: Kreis Lippe