20.05.2019

Stärkung für Mütter und Väter: Kreis sucht neue Bildungs- und Entwicklungsbegleiterinnen

Mütter und Väter dabei unterstützen, ihre Kinder in ihrer Entwicklung positiv und aktiv zu begleiten: Das ist Aufgabe der Bildungs- und Entwicklungsbegleitung (BEB), einem Angebot des Teams Familienfreundlicher Kreis des Kreises Lippe. Die Arbeit der Bildungs- und Entwicklungsbegleiterinnen ist praxis- und lebensnah und findet bei den Familien zu Hause statt. Nun soll der Kreis der bereits tätigen Begleiterinnen erweitert werden: Der Kreis Lippe sucht aufgeschlossene, erfahrene Mütter oder Großmütter, die sich künftig auf Honorarbasis für Eltern im Kreis Lippe engagieren möchten.

Im Oktober bieten die Koordinatorinnen des Angebotes eine entsprechende Grundqualifizierung für angehende BEBs an. Die Schulung erfolgt in Tagungshäusern mit Übernachtung und Vollverpflegung. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Schulung, in der es schwerpunktmäßig um die Bereiche Sprache, Bewegung und Bindung geht, werden die BEBs in Familien mit Kindern im Alter von null bis drei Jahren eingesetzt. Die Tätigkeit wird mit einem Honorar vergütet und Fahrtkosten erstattet. 

Wer Interesse hat, selbst als Bildungs- und Entwicklungsbegleiterin aktiv zu werden, erhält bei den Informationsveranstaltungen des Kreises Lippe weitere Auskünfte rund um die Aufgaben und die Voraussetzungen für die Tätigkeit als BEB.

 

Termine der Informationsveranstaltungen:

Die nächsten Infoveranstaltungen finden statt am Donnerstag, 6. Juni, von 17 bis 18 Uhr in Raum 405 und am Freitag, 28. Juni, von 10 bis 11 Uhr in Raum 402, jeweils im Kreishaus in Detmold, Felix-Fechenbach-Straße 5.

 

Schulungszeitraum:

Die Schulungstermine zur Bildungs- und Entwicklungsbegleiterin sind vom 23. Oktober bis zum 26. Oktober sowie am 30. und 31. Oktober.

Im ersten Teil der Qualifizierung vom 23. bis zum 26. Oktober steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung. Für die Teilnahme an der Grundqualifizierung wird ein Beitrag von 70 Euro erhoben.

 

Ansprechpartner

Für Fragen und weitere Informationen stehen außerdem Julia Prokofieva unter 05231/62-4270 und unter j.prokofieva@kreis-lippe.de sowie Doris Hampel unter 05231/62-4271 und unter d.hampel@kreis-lippe.de zur Verfügung.