03.07.2019

Stadtradeln im Kreis Lippe: Mehr Kilometer trotz durchwachsenem Wetter

Rund 730.000 gefahrene Kilometer, 104 Tonnen CO2 Einsparung und 3.542 lippische Radler – das ist die stolze Bilanz des diesjährigen Stadtradelns, das vom 25. Mai bis 14. Juni stattgefunden hat. Damit haben die Lipper ungefähr 90.000 Kilometer mehr zurückgelegt und über zehn Tonnen CO2 mehr eingespart als noch 2018. Landrat Dr. Axel Lehmann zeigt sich von dieser Leistung beeindruckt: „Obwohl das Wetter im Vergleich zu den Vorjahren schlechter war, sind die Lipper mehr geradelt. Das zeigt wieder mal, wie wichtig das Fahrrad als klimafreundliches, alltagstaugliches und gesundheitsförderndes Verkehrsmittel ist.“

Die Aktion startete in diesem Jahr mit Sternfahrten aus allen lippischen Kommunen nach Lage, wo eine Auftaktveranstaltung mit einem bunten Programm rund um die Themen Radverkehr und Klimaschutz lockte. Mittlerweile zum dritten Mal hat der Kreis den Wettbewerb zusammen mit den Kommunen organisiert. „Die Aktion ist ein tolles Beispiel für eine kreisweite Zusammenarbeit, aber ich bedanke mich auch bei allen ehrenamtlichen Vereinen und Bürgern, die zu dem Erfolg beigetragen haben. Ich hoffe, dass die Lipper auch in Zukunft auf das Fahrrad als Transportmittel setzen“, erklärte der Landrat.

Auftaktveranstaltung Stadtradeln

Freuen sich über die Resonanz für das Stadtradeln: Jürgen Deppemeier (Radverkehrsbeauftragter Kreis Lippe), Sven Limberg (Lippische Landes-Brandversicherung), Thorsten Paulussen (Beigeordneter und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Stadt Lage), Dr. Stefan Everding (Vorstand Lippische Landes-Brandversicherung) und Landrat Dr. Axel Lehmann.

Die bundesweite Aktion Stadtradeln, bei der mittlerweile über 1.000 Kommunen mitmachen, läuft noch bis Ende September. Dann wird sich zeigen, wie der Kreis Lippe und alle lippischen Kommunen im bundesweiten Vergleich abschneiden.

In der lippischen Wertung kann jetzt schon Bilanz gezogen werden: Hervorgehoben hat sich die Stadt Lemgo mit über 196.000 geradelten Kilometern, gefolgt von der Stadt Detmold mit rund 145.000 Kilometern und der Stadt Bad Salzuflen mit ungefähr 111.000 Kilometern. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt Leopoldshöhe vorne, es folgen die Stadt Lemgo und die Gemeinde Kalletal.

Unter allen lippischen Teilnehmern werden demnächst noch Preise für ihr Engagement ausgelost. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de.