06.02.2020

Startschuss für „LippeToGo“ – 1.000 Monitore und eine App

Keine Veranstaltung oder Sehenswürdigkeit im Land des Hermann verpassen: Tages- und Übernachtungsgäste sowie Lipper können sich jetzt auch mobil mit der „LippeToGo“-App informieren. Zusätzlich ermöglich das Projekt „LippeToGo“, dass Veranstaltungstermine in der Region auf rund 1.000 Monitoren im Kreis Lippe angezeigt werden. Der Clou, je nach Ort sind die Veranstaltungen passend sortiert. So ist schnell erkennbar, welche Veranstaltungen in der Nähe, in der Stadt und in der Region stattfinden. Auch in der App kann ein Standort ausgewählt werden, um sich durch die ortsnahen Angebote zu stöbern. Neben den Veranstaltungen finden die Nutzer hier auch viele wichtige und interessante Informationen über die touristischen Anbieter und Sehenswürdigkeiten in Lippe.

„Aktueller geht’s nicht! Mit einer eigenen App werden die Gäste jetzt auch mobil auf ihrer Reise durch das Land des Hermann begleitet. Digitalisierung im Tourismus ist eine riesen Chance, damit macht Lippe einen großen Schritt die touristischen und kulturellen Inhalte digital zu vernetzen. Besonders positiv finde ich, dass dies auch zahlreiche Institutionen und Gastgeber erkannt haben und ihre Veranstaltungen einpflegen oder einen Monitor installiert haben“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann. Ausgangsbasis für „LippeToGo“ war es den Veranstaltungskalender weiterzuentwickeln. Vor Projektbeginn nutzten diese Plattform 600 Veranstalter. Mittlerweile veröffentlichen mehr als 1.500 Institutionen über 10.000 Termine. Neue Veranstalter können sich ganz einfach auf www.veranstaltungen-lippe.de registrieren und profitieren von dieser kostenlosen Werbemöglichkeit.

Über die Monitore erreicht „LippeToGo“ Übernachtungsgäste im Hotelzimmer, Tagesbesucher an den vielbesuchten Sehenswürdigkeiten, wie beispielweise dem Hermannsdenkmal oder den Externsteinen, und die Einwohner in den Rathäusern. Auf insgesamt rund 1.000 Monitoren werden aktuell und standortbezogen die kommenden Veranstaltungen präsentiert – entweder in einem Termindurchlauf oder über interaktive Touchscreens. „Die Lippe Marketing und die Tourist-Information tun viel für uns und für die Region. Daher unterstützen wir dieses Projekt gerne. Unsere Gäste erfahren auf einen Blick alles über die aktuellsten Angebote in unserer Kulturstadt inklusive den Busabfahrzeiten vor unserer Haustür“, erklärt Timo Witt, Geschäftsführer des Elisabeth-Hotels in Detmold. So wird diese App in zwei Sprachen zum interaktiven Begleiter. Mit einem Klick erreicht man den richtigen Ansprechpartner und die Navigation leitet zum gewünschten Ziel. Veranstaltungstermine übergibt die App sogar in den privaten Terminkalender. Die App „LippeToGo“ findet man im App Store und bei Google Play.

Möglich wurde dieses Vorhaben durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen. „Großer Dank gilt insbesondere der Bezirksregierung Detmold, die uns immer tatkräftig darin unterstützt, Fördermittel für die touristische Entwicklung für unsere Region zu gewinnen“, erklärt Günter Weigel, Geschäftsführer der Lippe Tourismus & Marketing GmbH. 980.000 Euro sind für „LippeToGo“ investiert worden. Nach einer europäischen Ausschreibung haben zwei Unternehmen den Zuschlag für die Entwicklung der Software erhalten: Berg Technologies GmbH mit Sitz am Starnberger See und Ailleron SA mit der Hauptverwaltung in Krakau und Zweigniederlassungen in Dallas, Singapur und Sydney. Diese Unternehmen haben ihr internationales Know-how eingebracht und gemeinsam mit den Partnern eine eigene App entwickelt, die nicht nur Veranstaltungen präsentiert, sondern auch Inhalte aus gedruckten Reiseführern für das Land des Hermann enthält.

Lippetogo-App wird präsentiert 

Präsentieren die neue App „LippeToGo“ der Öffentlichkeit: Detmolds Bürgermeister Rainer Heller, Günter Weigel (Geschäftsführer LTM GmbH), Josef Wegener (Leitung des Dezernats EU-Förderung und Regionale Wirtschaftsförderung bei der Bezirksregierung), Landrat Dr. Axel Lehmann, Carolin Hupe (Projektmitarbeiterin LTM GmbH), Timo Witt (Geschäftsführer Elisabeth Hotel garni), Hans-H. Müller-Hisje (Projektleitung LTM GmbH) (von links). Foto: Kreis Lippe