30.09.2019

Vorsitzender des TV Lemgo erhält das Verdienstkreuz

Durch sein langjähriges Engagement, vor allem im sportlichen Bereich, hat Herbert Fischer anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde nahm er deshalb jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen. „In Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit werden Sie als Ideengeber und Vorreiter beschrieben. Das Zusammenleben der Generationen und Nationalitäten liegt Ihnen besonders am Herzen“, betonte Landrat Dr. Lehmann in seiner Laudatio.

Seit 1966 ist Herbert Fischer Mitglied des Sportvereins „TV Lemgo von 1863 e. V.“, in dem er zunächst als Handballspieler aktiv war. Mehrere Jahrzehnte fungierte er als Trainer und Betreuer diverser Handballmannschaften im Jugend- und Seniorenbereich, bevor er 2005 in den Vorstand gewählt wurde. 2008 folgte seine Wahl in den geschäftsführenden Vorstand, seit 2014 ist er Vorsitzender. Durch seinen unermüdlichen Einsatz und sein kompetentes Führungsverhalten ist der Verein stetig gewachsen und konnte in den letzten Jahren mehrere innovative Ideen umsetzten. Hierzu gehört beispielsweise der Bau des Vereinssportzentrums „TeVita“, das 2013 eröffnet wurde und die neue Fitnessabteilung des Vereins bildet. Insbesondere in der Planungs- und Bauphase hat sich der Lemgoer mit mehreren hundert Stunden ehrenamtlicher Arbeit eingebracht. Während der Bauzeit war er beinahe täglich vor Ort, um wichtige Entscheidungen abzustimmen.

Herbert Fischer setzt sich engagiert dafür ein, Neubürger, Studenten und geflüchtete Menschen in den Verein zu integrieren. So startete der TV Lemgo gemeinsam mit einem weiteren Lemgoer Sportverein 2017 ein Integrationsprojekt und rief eine Cricket-Mannschaft ins Leben, die überwiegend aus Menschen mit Migrationshintergrund besteht. Zudem wurde der Arbeitskreis Integration im Verein eingerichtet.

Auch dem Engagement von Herbert Fischer ist es zu verdanken, dass der TV Lemgo seit 2017 anerkannter Stützpunktverein im Bereich „Integration durch Sport“ ist.

Der Ausgezeichnete hat maßgeblich zur positiven Entwicklung des Vereins, der mit rund 3.200 Mitgliedern der größte Sportverein in Lippe ist, beigetragen.

Seit der Gründung des Generationsbeirates der Stadt Lemgo 2007 ist Herbert Fischer ein sehr engagiertes Mitglied dieses Gremiums. Hoch motiviert unterstützt er die Projekte und Veranstaltungen des Beirats, die das Miteinander der Generationen verbessern und Kontakte zwischen den Generationen und auch den Kulturen fördern sollen. Mit großem persönlichem Einsatz setzte er sich 2013 für die Errichtung eines Beachvolleyballfeldes ein und kümmert sich seitdem kontinuierlich um dessen Instandhaltung.

Von 2009 bis 2016 war Herbert Fischer als Hilfsschöffe und ist seit 2017 als Hauptschöffe am Amtsgericht Lemgo tätig. Im laufenden Jahr wurde er für rund 20 Verhandlungstage ausgelost. Auch bei Ausfällen von anderen Schöffen ist er jederzeit bereit, als Vertretung einzuspringen.

 2019-09-28 Ordensverleihung Fischer

Herbert Fischer für sein Engagement ausgezeichnet: (v.l.) Veronika Sauerländer (stellv. Bürgermeisterin Stadt Lemgo), Rita und Herbert Fischer sowie Landrat Dr. Axel Lehmann. Foto: Kreis Lippe