+++ Neue Öffnungszeiten Elterngeldstelle +++ Zukunftskonzept Lippe 2025 +++
09.05.2018

Neuer Glanz aus alten Tüten – Fairtrade-Gruppe des Kreises unterstützt Weltladentag

Verschiedene Kaffee-Sorten probieren, neue Fairtrade-Produkte kennenlernen und eine Trommel-Gruppe: All das erwartet die Besucher am Samstag, 12. Mai, im Eine-Welt-Laden Alavanyo in Detmold anlässlich des Weltladentags. Ein besonderes Highlight: Die handgefertigten Taschen aus Kaffeetüten können an dem Tag auch erworben werden. Jeder Käufer erhält passend dazu zwei Fairtrade-Tassen – eine Aktion der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Kreises Lippe, die bereits beim Frühlingsfest in Detmold besonders gut ankam.

Die Taschen, die der Weltladen verkauft, werden aus zurückgebrachten Kaffeetüten genäht. Dafür kooperiert der Weltladen mit dem Verein „Das Dach“. Der Verein unterstützt und fördert psychisch kranke Menschen im Kreisgebiet. In den Tagesstätten Lemgo, Lage und Detmold erfolgt die Produktion der Unikate. „Unsere Teilnehmer haben großen Spaß daran, Taschen aus den Verpackungen zu entwerfen und zu nähen“, freut sich Isabell Hilmer, Leiterin der Tagesstätten und der Tagesförderung über das Projekt. „Die große Nachfrage nach diesen Produkten ist eine enorme Anerkennung für Ihre Arbeit.“ Über die Fairtrade-Gruppen erregte das Konzept der Taschen auch die Aufmerksamkeit der Werbegemeinschaft Detmold. Am verkaufsoffenen Sonntag auf dem Frühlingsfest stellte die Werbegemeinschaft daher einen Stand bereit. „Dadurch konnten wir als Fairtrade-Gruppe den Besuchern nicht nur die handgefertigten Taschen anbieten, sondern auch umfassend über das Thema fairer Handel im Allgemeinen informieren“, erklärt Anja Szalatnay vom Umweltamt, die für den Kreis Lippe in der Steuerungsgruppe sitzt.

„Obwohl sich das Einkaufsverhalten ändert, wünschen wir uns attraktive Innenstädte. Diese Taschen sind nur im Alavanyo erhältlich. Es lohnt sich daher immer, einen Einkaufsbummel in ansässigen Geschäften zu machen“, erläutert Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold und Mitglied in der Steuerungsgruppe Fairtrade des Kreises Lippe.

 

Fairtrade-Kreis und Steuerungsgruppe

Seit einem Jahr ist der Kreis Lippe als Fairtrade-Kreis zertifiziert. Die Zertifizierung ist eine Aktion des Vereins Transfair mit dem Ziel, fairen und nachhaltigen Handel in den Kommunen zu fördern. Hierfür muss auch eine Steuerungsgruppe gebildet werden, die die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Die Gruppe besteht aus Vertretern aus der kommunalen Verwaltung, der Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Der Kreis Lippe wird von der Leiterin des Fachbereichs Umwelt und Energie, Dr. Ute Röder, und Anja Szalatnay vertreten. Die Steuerungsgruppe plant und koordiniert Aktionen rund um das Thema Fairtrade. So ist unter anderem auch ein Stand im Rahmen des 118. Deutschen Wandertags vom 15. bis 20. August in Lippe-Detmold geplant.