+++ Blaualgen im SchiederSee nachgewiesen +++ Amerikanische Faulbrut in Belle ausgebrochen +++ 118. Deutscher Wandertag in Lippe-Detmold +++ Clever durch den Sommer - SLZ Ferienangebote +++ Neue Öffnungszeiten Elterngeldstelle +++ Zukunftskonzept Lippe 2025 +++
10.01.2018

Post aus der weiten Welt – Briefaustausch zwischen lippischen und russischen Kindern

2.000 Kilometer trennen die russische Stadt Weliki Nowgorod und den Kreis Lippe. Doch trotz der großen Entfernung könnte sich nun eine Brieffreundschaft zwischen Kindern aus Russland und Detmold entwickeln. Weliki Nowgorod gehörte nämlich zu den Städten aus denen Kinder aus Lippe kurz vor Weihnachten Post bekommen haben. Ins Leben gerufen haben die Briefaktion Julia Prokofieva und Britta Grebe vom Team Familienfreundlicher Kreis, Kinderschutz beim Kreis Lippe gemeinsam mit dem Bildungsverein Kosmopolit e. V.

Neben einem inhaltlichen Austausch über die eigene Stadt und regionale Bräuche steht insbesondere die sprachliche Förderung bei der Briefaktion im Vordergrund: „Heutzutage wird sehr viel digital kommuniziert, einen Brief per Hand zu schreiben ist daher immer noch eine wichtige Übung für den Schriftspracherwerb“, erläutert Britta Meyer, Lehrerin der Klasse 4b der Schule am Leistruper Wald. In Zeiten der Digitalisierung bekommen die Briefe eine ganz neue Wertigkeit, stellten auch die Eltern der teilnehmenden Kinder fest. Die handgeschriebenen Briefe der Kinder mit Fotos und kleinen Geschenken haben die Kinder sehr beeindruckt. Die beiden Initiatoren sehen darüber hinaus noch eine weitere Funktion in dem Austausch der Schüler: „Wir sind überzeugt, dass man mit kleinen Dingen Großes bewirken kann. Und wenn durch diese Aktion Freundschaften entstehen und die Kinder weltoffener und wissbegieriger werden, haben wir unser Ziel erreicht.“ Den interkulturellen Austausch lobt auch Karl-Eitel John, Verwaltungsvorstand III und Leiter des Fachbereichs Jugend, Familie und Gesundheit: „Die Aktion hat Vorbildcharakter, ich freue mich immer sehr darüber, wenn Kolleginnen neue Ideen einbringen und Akzente setzen.“

Internationale Briefaktion Lippe Russland Klassenfoto

Freuen sich gemeinsam mit den Kindern der Klasse 4b der Schule am Leistruper Wald in Diestelbruch über die Post aus Russland (von links): Britta Grebe (Familienfreundlicher Kreis), Lehrerin Britta Meyer, Julia Prokofieva (Familienfreundlicher Kreis) und Olga Prokofieva (Kosmopolit e. V.).

Olga Prokofieva, Bildungsbotschafterin von Kosmopolit e. V. und Mutter von Julia Prokofieva, überbrachte der Klasse 4b in Diestelbruch die Briefe persönlich. Die Schüler waren sehr interessiert an der Heimat ihrer neuen Brieffreunde und viele Fragen zum Leben in Russland konnten beantwortet werden: „Wie feiern die Kinder in Russland Weihnachten? Müssen sich die Kinder in Russland auch melden, wenn sie in der Schule etwas fragen wollen?“ Mit Begeisterung über die vielen Gemeinsamkeiten mit den Kindern aus Russland bastelten und schrieben die Kinder aus Diestelbruch dann ihre eigene persönliche Post. Pünktlich zur russischen Weihnacht am vergangenen Wochenende – dort wird Heiligabend am 6. Januar gefeiert – hat Olga Prokofieva den Kindern die Grüße aus Lippe übergeben. Nun warten die Schüler auf die nächsten Briefe aus Russland.