Biologische Stationen

In Nordhrein-Westfalen ist ist als einzigem Bundesland ehrenamtlicher Naturschutz mit staatlicher Förderung  im Rahmen von Biologischen Stationen verbunden. Das MUNLV fördert zur Zeit 40 Stationen  die als eingetragene Vereine mit Zustimmung der Landesnaturschutzbehörden bestimmte Schutzgebiete fachlich und praktisch betreuen. Die Aufgaben der Stationen sind im Landesnaturschutzgesetz NRW enthalten.

Die Gründung der Stationen hat ihre Wurzeln in den 70er Jahren, in denen engagierte Ehrenamtliche fachliche Daten als Grundlage für spätere Schutzgebietsausweisungen erhoben. Seit den 90er Jahren mündeten sie teilweise in vom Umweltministerium NRW geförderte Stationen.

Im Kreis Lippe arbeiten seit Ende 1992 die Biologische Station Lippe mit Sitz in Schieder-Schwalenberg und bezogen auf den Bereich der Senne die seit 2008 neu zugeschnittene Biologische Station Kreis Paderborn-Senne.

 

Weitere Links

Biologische Station Lippe

Biologische Station Kreis Paderborn-Senne