Technisches Gebäudemanagement / Schulbauprogramm

Der Hochbaubereich der Kreiverwaltung Lippe ist seit dem Jahr 2009 organisatorisch dem EBS angegliedert. Die hier tätigen ArchitektInnen befassen sich mit der Planung, Organisation und Überwachung zahlreicher Neu- und Umbaumaßnahmen in vielen unterschiedlichen Bereichen. 

Grundlage  ist insbesondere das Schulbauprogramm 2008-2012. das die einzelnen Schulen in Kreisträgerschaft in ihrem Gebäudebestand beschreibt und Handlungsbedarfe aufzeigt:

Das Programm wird kontinuierlich fortgeschrieben und insbesondere unter folgenden Zielen regelmäßig weiterentwickelt:
  • Energetische Optimierung des Gebäudebestandes
    • Steigerung der Energieeffizienz / Umsetzung Passivhaus-Beschluss 
    • Einsatz regenerativer Energien in Kooperation mit der Lippe Energie Verwaltungs-GmbH (Solare Nutzung der Dächer: ab 2012 insbesondere im Rahmen der Modernisierung des Berufskollegzentrums in Detmold; Anschluss der Irmela-Wendt-Schulean ein Biogas-Blockheizkraftwerk) 
  • Erfüllung der pädagogischen Anforderungen (Architektur als dritter Pädagoge) 
  • Optimierung des Flächenmanagements unter Berücksichtigung der Entwicklung der Bedarfe und der Möglichkeiten zur außerschulischen Nutzung

Eine Beschreibung der aktuellen Projekte finden Sie im Wirtschaftsplan 2014 (Vorbericht ab S. 4).

Außerdem wird der Aufbau eines zentralen Energiemanagements in 2012 mit folgenden Zielen fortgesetzt (wenn möglich im Rahmen des Förderprogramms „Kommunaler Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums): 

  • Bestands- u. Verbrauchsanalysen
  • Entwicklung objektbezogener Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Optimierung des Nutzerverhaltens
  • Energiecontrolling und –einkauf