Der Kreis Lippe und die Stadt Blomberg unterzeichnen Kooperationsvertrag für den „Ort der Kinderrechte“

17. Dez 2021

Der Kreis Lippe und die Stadt Blomberg unterzeichnen Kooperationsvertrag für den „Ort der Kinderrechte“

Der „Ort der Kinderrechte“ startet in die Umsetzung: Nach der Zustimmung aus dem Kreistag und dem Rat der Stadt Blomberg haben Landrat Dr. Axel Lehmann und Blombergs Bürgermeister Christoph Dolle nun den gemeinsamen Vertrag für den „Ort der Kinderrechte“ unterzeichnet. Damit wurde der Startschuss gegeben und in einem Vergabeverfahren kann jetzt nach einem geeigneten Architekturbüro gesucht werden, das die genaue Planung der Freianlage übernimmt.

Nur jedes sechste Kind in Deutschland kennt seine Rechte. Landrat Dr. Axel Lehmann und Bürgermeister Dolle sind sich einig: „Es reicht nicht aus, Kindern und Jugendlichen Rechte zu geben. Sie müssen sie auch als ihre eigenen wahrnehmen, einen Bezug zu ihrem Leben herstellen können.“ Dies soll am „Ort der Kinderrechte“ möglich werden. Kinder und Jugendliche aus Lippe haben im Rahmen eines Wettbewerbs 32 Modelle eingereicht, die die Kinderrechte aus ihrer Sicht darstellen. Eine Jury entschied sich einstimmig dafür, dass alle Kinder und Jugendlichen Gewinner des Wettbewerbs sind. So erwartet die Besucher als nächstes, neben dem bereits errichteten Amphitheater, ein goldener Löwe, der für das Recht auf Privatsphäre steht, ein Schutzraum, der für das Recht auf Schutz vor Gewalt steht, sowie eine Kletterwand, ein Bodentrampolin, ein Barfußpfad, ein Glücksrad und ein Eingangsschild, an dem sich jeder Besucher mit seinem Namen verewigen darf. Das Eingangsschild steht so für das Recht auf Identität und den eigenen Namen.

Zusätzliche 300.000 Euro wird der Kreis Lippe in den kommenden drei Jahren für den Bau der einzelnen Stationen investieren. Die Stadt Blomberg stellt hierfür einen Teilbereich des Grundstücks am Paradies zur Verfügung und sorgt für die Wartung, Instandhaltung und Pflege. Der Kreis Lippe schafft damit, in Kooperation mit der Stadt Blomberg, einen wichtigen Lernort für kleine und große Leute, an dem sie spielerisch die Kinderrechte erleben und ihr Wissen erweitern können.

Weitere Informationen zum Ort der Kinderrechte gibt es unter www.kreis-lippe.de/ort-der-kinderrechte.

Bild: Wollen den „Ort der Kinderrechte“ gemeinsam umsetzen: Landrat Dr. Axel Lehmann mit Dr. Olaf Peterschröder (zuständiger Verwaltungsvorstand Kreis Lippe) und Blombergs Bürgermeister Christoph Dolle unterzeichnen den Kooperationsvertrag (von links). Foto: Kreis Lippe.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.