Naturschutzfachliche Entwicklung im Naturschutzgebiet „Abgrabung Retlager Bach“

19. Jan 2023

Der Kreis Lippe will das Naturschutzgebiet „Abgrabung Retlager Bach“ in Lage-Müssen weiterentwickeln. Im Bereich der Nassabgrabung werden aktuell rings um die entstandenen Gewässer zwischen den Straßen Schieregge und Im Heidland in Zusammenarbeit mit den Flächeneigentümern Gehölze zurück geschnitten.

Durch die Abbautätigkeiten haben sich besondere Biotope und ein wertvolles Mosaik aus Offenland- und Gebüschstrukturen entwickelt. Die vegetationsarmen und offenen Bereiche sind ein wichtiger Lebensraum und Brutplatz für Kiebitz und Flussregenpfeifer. Auch Reptilien und Amphibien, beispielsweise die Kreuzkröte, benötigen sonnige, offene Bereiche in der sie sich verstecken können und auch zeitweise ausgetrocknete Gewässer finden. Der Bereich bietet zudem gute Verhältnisse für bestimmte Orchideen.

Um diese wertvolle Flora und Fauna in dem Gebiet zu erhalten, soll im Bereich der Abgrabung eine Weide entstehen. Dort weiden Rinder und sorgen dafür, dass die Landschaft nicht wieder zuwächst. Diese Beweidung wird in Kooperation mit dem Kreis Lippe im Rahmen des Naturschutzgroßprojektes Senne und Teutoburger Wald laufen.

Um den vorhandenen Zaun zurückbauen zu können und anschließend einen Weidezauns zu errichten, werden aktuell an der Zauntrasse Gehölze zurück geschnitten. Dies ist mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt. Beim Beschnitt wird darauf geachtet, dass Gehölze wie Eichen verbleiben und freigestellt werden. Um dem Erholungssuchenden Einblicke in diesen so wertvollen Bereich zu bieten, soll im Anschluss auch ein Rundweg mit Beobachtungsmöglichkeiten entstehen.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.