Informationen direkt ins Wohnzimmer: Senioreninformationsdienst Lippe nun auch in Lügde

09. Sep 2021

Informationen direkt ins Wohnzimmer: Senioreninformationsdienst Lippe nun auch in Lügde

Als achte Kommune des Kreises Lippe startet nun auch Lügde mit dem Senioreninformationsdienst Lippe - kurz SinfoL. Dafür wurde jetzt im Rathaus Lügde der Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Obwohl es sowohl in der Stadt Lügde als auch im gesamten Kreis Lippe viele Hilfsangebote für Senioren gibt, sind ihnen diese oft nicht bekannt. Durch das Engagement von Ehrenamtlichen wird es möglich sein, ältere Menschen in ihrer häuslichen Umgebung aufzusuchen, um sie über die vorhandenen Angebote im persönlichen Gespräch aufzuklären – die Informationen also direkt ins Wohnzimmer zu liefern.

„Die wohnortnahe Information ist ein wichtiger Baustein, damit die Hilfsangebote im Kreis Lippe auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann. „Deshalb ist es umso wichtiger, dass der Senioreninformationsdienst jetzt auch in Lügde zur Verfügung steht.“

Vor dem Hintergrund, dass Zahl und Bevölkerungsanteil der älteren Bürger steigen werden, widmet sich der Kreis Lippe in Kooperation mit den ortsansässigen Verbänden/Vereinen der AWO, des DRK, des VdK, der evangelischen und katholischen Kirche, dem Seniorenbeirat und der Stadt Lügde insbesondere der Aufgabe „Information und Prävention“ im Alter. Wichtig ist, schon früh über bestehende Angebote zu informieren, persönliche Kontakte herzustellen und diese für die Betroffenen individuell zu bündeln.

„Den Wert einer Gesellschaft erkennt man speziell daran, wie sie mit ihren älteren Generationen umgeht. Wir wollen gemeinsam erreichen und sicherstellen, dass ältere Menschen in Lügde auch im zunehmenden Alter in ihrem vertrauten Umfeld eine bestmögliche Teilhabe erfahren. Mit SinfoL können Informationen und die bestehenden Angebote vor Ort individuell an die Personen kommuniziert werden, die sie benötigen“, so Lügdes Bürgermeister Torben Blome.

Dieses Netzwerk wird nun alles Nötige vorbereiten, um die anstehenden Hausbesuche. Für weitere Informationen zum Senioreninformationsdienst Lippe steht Michaela Flake vom Kreis Lippe unter 05231 62 24 20 zur Verfügung.

Bild: Senioreninformationsdienst startet jetzt auch in Lügde: (hintere Reihe v.l.) Pfarrer Stefan Schiller (Katholische Kirche, Pfarrer von St. Marien Lügde und Leiter des Pastoralen Raumes Südlippe – Pyrmont), Sabine Beine (Verwaltungsvorstand III Kreis Lippe), Daniela Wendt (Fachbereichsleiterin Ordnung und Soziales Stadt Lügde), Gitta Knaack (Vorsitzende AWO Lügde), Jutta Schulte (DRK Rischenau) und Ilona Kock (Ortsverbandsvorsitzende VdK Lügde).
(Vordere Reihe v.l.) Hubert Thiele (Senioren-und Behindertenvertretung Lügde), Michaela Flake (Senioreninformationsdienst Kreis Lippe), Torben Blome (Bürgermeister Stadt Lügde) und Dr. Axel Lehmann (Landrat Kreis Lippe). Foto: Kreis Lippe.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.