Niederlassungserlaubnis Erteilung

Informationen zur Niederlassungserlaubnis.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Ausländer benötigen für den längerfristigen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland einen Aufenthaltstitel.

Eine Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristet und unbeschränkt gültiger Aufenthaltstitel.

Voraussetzungen

Eine Niederlassungserlaubnis können Sie erhalten, wenn Sie:

  • seit 5 Jahren die Aufenthaltserlaubnis besitzen,
  • Ihr Lebensunterhalt gesichert ist,
  • mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet oder vergleichbare Leistungen erbracht haben,
  • keinen Ausweisungstatbestand erfüllen,
  • über ausreichenden Wohnraum für sich selbst und Ihre mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen verfügen,
  • über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen und
  • über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet verfügen.

Sprachkenntnisse und die Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung werden durch die Bescheinigung über einen erfolgreich absolvierten Integrationskurs oder durch das Abschlusszeugnis einer deutschen Schule nachgewiesen.

Es gibt Sonderregelungen, die bestimmten Personengruppen den Erhalt einer Niederlassungserlaubnis unter erleichterten Voraussetzungen ermöglichen. Sonderregelungen gelten unter anderem für:

  • Ehepartner deutscher Staatsangehöriger,
  • Kinder bei Vollendung des 16. Lebensjahres,
  • Asylberechtigte und Flüchtlinge,
  • Hochqualifizierte Fachkräfte.

Erforderliche Unterlagen

Bei der Terminvergabe werden Ihnen die erforderlichen Unterlagen mitgeteilt.

Hinweise/Besonderheiten

Persönliche Vorsprache bei Antragstellung

Auf einem integrierten Chip werden neben persönlichen und aufenthaltsrechtlichen Daten auch Fingerabdrücke gespeichert. Daher ist eine persönliche Vorsprache erforderlich. Ausgenommen hiervon sind nur Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und Personen, die auf Grund des Alters oder wegen einer körperlichen Behinderung nachweislich (ärztliches Attest) nicht mehr in der Lage sind, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen.

Zur Beantragung eines eAT brauchen Sie einen Termin.

Verfahrensablauf

Wenn Sie bereits eine befristete Aufenthaltserlaubnis besitzen und die Voraussetzungen erfüllen, können Sie eine Niederlassungserlaubnis beantragen.

Persönliche Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Weiterführende Informationen

Frist

Rechtszeitig vor Ablauf Ihres bisherigen Aufenthaltstitels, also ca. 6 - 8 Wochen.

Bearbeitungsdauer

Der eigentliche Aufenthaltstitel wird als Chipkarte von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Dies kann bis zu 8 Wochen dauern.

Kosten

Es fallen Kosten an.

Zahlungsweisen:

  • bei Antragstellung bar oder per girocard im BürgerService zu bezahlen.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.