Fahrerkarte

Digitale Fahrtenschreiber und die dafür nötigen Fahrerkarten - erfahren Sie mehr über diese Dienstleistung.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Nutzfahrzeuge, deren zulässiges Gesamtgewicht einschließlich Anhänger oder Sattelanhänger 3,5 Tonnen übersteigt, und Busse mit mehr als 9 Sitzplätzen dürfen in den Verkehr gebracht werden, wenn sie mit einem digitalen Fahrtenschreiber (auch Kontrollgeräte oder Tachografen) zur Erfassung von Lenk- und Ruhezeiten ausgestattet sind. Die Bedienung dieser digitalen Tachografen erfolgt mit speziellen Chipkarten.

Eine davon ist die "Fahrerkarte", ohne die ein Fahrzeug mit digitalem Kontrollgerät nicht gefahren werden darf.

Fahrer müssen Arbeitszeitnachweise für die Tage erstellen, an denen sie Fahrzeuge lenken, die der gewerblichen Personen- oder Güterbeförderung im Straßenverkehr dienen. Diese Nachweise müssen die Fahrer bei Kontrollen für den Zeitraum des laufenden Tages und der vorausgehenden 28 Tage auf Verlangen vorlegen können.

Mit ihrer persönlichen Fahrerkarte melden sich die Fahrer an dem Kontrollgerät zu Beginn der Fahrt an und am Ende des Arbeitstages wieder ab. Neben den automatisch aufgezeichneten Daten sind sonstige relevante Zeiten manuell einzugeben. Die Fahrerkarte speichert unter anderem die Daten zur Identität des Fahrers sowie Informationen zu:

  • Lenkzeiten,
  • Arbeitszeiten,
  • Bereitschaftszeiten und
  • Pausenzeiten.

Jede Fahrerin und jeder Fahrer darf nur 1 Fahrerkarte besitzen.

Bei Verlust der Karte (beispielsweise durch Diebstahl) müssen Sie bei uns eine Ersatzkarte beantragen. Hierzu benötigen Sie die gleichen Unterlagen wie bei der erstmaligen Beantragung. Eine Ersatzkarte erhält das gleiche Gültigkeitsdatum wie die bisherige Karte.

Voraussetzungen

Besitz des EU-Kartenführerschein

Erforderliche Unterlagen

persönliche Vorsprache mit:

  • Antrag (Formulare sind in der Führerscheinstelle erhältlich)
  • EU-Kartenführerschein
  • Personalausweis
  • biometrisches Lichtbild
  • Bei Verlängerung, Ersatzausstellung wegen Unbrauchbarkeit oder Umtausch einer ausländischen Fahrerkarte:
    vorhandene Fahrerkarte

Hinweise/Besonderheiten

Hinweise:

Wir sind ausschließlich für die Antragsannahme und die Ausgabe der Fahrerkarten zuständig.

Wir können keinerlei Auskünfte darüber geben, wann ein Fahrzeug zwingend mit einem digitalen Tachograph ausgestattet sein muss, unter welchen Voraussetzungen ein solcher genutzt werden muss oder wann im Ausnahmefall ein Fahrzeug ohne Fahrerkarte gefahren werden darf.
Zu diesen Bereichen des Güterkraftverkehres können Ihnen unter anderem die Berufsgenossenschaften und das Amt für Arbeitsschutz Auskunft geben.

Für die Ausgabe anderer Karten als der Fahrerkarte (Werkstattkarten, Unternehmerkarten und Kontrollkarten) sind in Nordrhein-Westfalen die staatlichen Ämter für Arbeitsschutz zuständig. Weitere Auskünfte über diese Karten erhalten Sie dort.

Verfahrensablauf

Wir übermitteln die Inhaberdaten, das Lichtbild und die Unterschrift an das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg. Die Fahrerkarte wird dann dort hergestellt und an uns übersandt.

Falls Sie als Spedition, Busunternehmen oder sonstige Firma alle bei Ihnen beschäftigten Fahrer gleichzeitig mit einer Fahrerkarte ausstatten möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorab. Wir können dann die genauen Modalitäten besprechen und eventuell einen Termin vereinbaren.

Rechtsgrundlage(n)

Weiterführende Informationen

Frist

Die Karte ist 5 Jahre gültig. Eine neue Karte kann frühestens 6 Monate vor Ablauf beantragt werden.

Kosten

EUR 44,00

Zahlungsweisen:

  • Bargeldzahlung
  • girocard

Zuständige Organisationseinheit(en)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.