Beratungs- und InformationsDienst (BID) in Kinder- und Jugendarztpraxen, gynäkologischen Arztpraxen und Zahnarztpraxen

Beratungs- und InformationsDienst (BID) in Kinder- und Jugendarztpraxen, gynäkologischen Arztpraxen und Zahnarztpraxen

Damit Kinder und Jugendliche gesund aufwachsen können, ist eine frühzeitige Erkennung von familiären Belastungen und die Information und manchmal eine Überleitung in geeignete Unterstützungsangebote unerlässlich. Ziel ist es, niedrigschwellig und frühzeitig Familien zu erreichen, bei denen aus Sicht des Arztes/der Ärztin ein Informationsbedarf besteht, der über unmittelbar medizinische Belange hinausgeht und nicht von ihm/ihr selbst weiterverfolgt werden kann. Die Lotsen/Lotsinnen können in den Sprechzeiten der Arztpraxen Beratungsgespräche durchführen und die Familien vertraulich und kostenlos informieren, aufklären, unterstützen und Angebote vor Ort vorstellen. Durch diese Zusammenarbeit von Gesundheits- und Jugendhilfe, in vertrauensvoller und gewohnter Umgebung der Arztpraxen, können Familien ihre Themen rund um das Familienleben oder in belastenden Lebenslagen „ihre“ Lotsin unmittelbar ansprechen.

Vier Arztpraxen, das Gesundheitsamt des Kreises Lippe, das Team Familienfreundlicher Kreis - Kinderschutz, die Frühen Hilfen und die „Kommunalen Präventionsketten“ des Kreises Lippe starten das Projekt „Beratungs- und InformationsDienst (BID)“ in Kinder- und Jugendarztpraxen, gynäkologischen Arztpraxen und Zahnarztpraxen. Für die weitere erfolgreiche Umsetzung werden weiterhin Lotsen/Lotsinnen gesucht und auch Arztpraxen, in denen die Beratung angeboten werden kann, um Familien Unterstützungsangebote zu vermitteln.

Kontakt

Stimmen zum Beratungs- und Informationsdienst

"Die Tätigkeit als Lotsin bietet mir die Möglichkeit, meine langjährige Erfahrung in der Sozialarbeit sinnvoll umzusetzen. Gleichzeitig halte ich das Projekt für eine sehr gute Möglichkeit der Prävention. Eine Arztpraxis wird von Familien meist wegen körperlicher Gesundheit aufgesucht, die Hemmschwelle ist damit niedriger, um Familien erreichen zu können. Die Beratung durch Arzt und Lotsin kann daher für Familien sehr hilfreich sein."

Ulrike Ganster, Lotsin

„Die Zahnarztpraxis Hübner freut sich, als weiteres Angebot für unsere bevölkerungsjüngste Gemeinde, den Beratungs- und InformationsDienst in ihren Räumen anbieten zu können.“

Katharina Hübner, Zahnärztin

Interview mit Ute Küstermann, Teamleitung Familienfreundlicher Kreis: Warum Beratungs- und Informationsdienst?

Weshalb ist das Angebot BID sinnvoll für die Familien?

Das Familienleben ist manchmal ganz schön kompliziert: es passiert so viel Neues, Ungeahntes oder man durchlebt Krisen. Bei allen Fragen rund um die Familie können Lotsinnen zuhören, sortieren, Tipps geben und unterstützen. Familien werden in der Praxis ihrer vertrauten Ärztinnen und Ärzte auf eine kompetente Ansprechpartnerin treffen, die ihnen Tipps und Auskünfte gibt und sie durch das manchmal knifflige Netz der Anträge und Hilfen lotsen kann.

Welche Vorteile bringt das Angebot für die Ärztinnen und Ärzte?

Sie können den Eltern in ihren Praxen ein Angebot machen, das über die medizinische Versorgung hinausgeht. Die Ärztinnen sehen oder vermuten frühzeitig einen Bedarf bei den Familien und haben mit den Lotsinnen ein unmittelbares Angebot für die Familien, sie „überweisen“ an die Frühen Hilfen.

Auf welche Angebote können die Lotsinnen aus dem Team „Familienfreundlicher Kreis“ zurückgreifen, was können sie empfehlen?

Die Lotsinnen haben Kenntnisse über die Strukturen vor Ort, sie wissen, wo es weitergehende Unterstützung gibt und sind kreisweit vernetzt. Alle Angebote basieren auf Freiwilligkeit und berücksichtigen die individuelle Situation der Familie.

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen

Themen und Projekte

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.