Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Hier halten wir Sie zur Situation in Lippe auf dem Laufenden

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 965 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern vier weitere Infektionen bekannt. 883 Personen sind wieder genesen. 31 Personen sind verstorben. Aktuell sind 51 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 19.853 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen. (23.09.2020)

In unserem Dashboard finden Sie die tagesaktuellen Zahlen für den Kreis Lippe und für die Städte und Gemeinden grafisch aufbereitet:

Übersicht: Welche Information finde ich wo?

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Allgemeine FAQs zum Coronavirus

Die FAQ (häufig gestellte Fragen und Antworten) zum Coronavirus, zusammengestellt durch den Kreis Lippe, finden Sie hier:

Sie haben einen Fehler in den FAQs entdeckt? Geben Sie uns gern unter prssstllkrs-lppd Bescheid!

Wo kann ich mich testen lassen?

Füllen Sie bitte vor jeder Testung folgendes Formular aus:

In folgenden Fällen bieten mobile Teams des Gesundheitsamts Tests an. Sie sind erreichbar unter der Mail-Adresse coronatest@kreis-lippe.de.

  • Aufnahme in Pflegeeinrichtung/erste Behandlung durch ambulanten Dienst
  • Direkte Kontaktpersonen
  • Bei ambulanter Behandlung im Krankenhaus
  • Personen, die zu einem Folgetest müssen, da sie positiv getestet waren
  • Personen, die in eine Reha-Einrichtung aufgenommen werden

In folgenden Fällen sind Hausärzte die ersten Ansprechpartner für Tests. Eine Übersicht mit Hausärzten, die vor Ort testen, finden Sie unter Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes erreichen Sie unter 116 117 einen Bereitschaftsdienst.

  • Personen mit Symptomen, die aber keine nachgewiesene Coronainfektion in sich tragen
  • Warnung durch Corona-Warn-App
  • Rückkehrer aus Risikogebieten laut RKI
  • Reiserückkehrer (auch aus Nicht-Risikogebieten)
  • Präventive Tests für Kitas und Schulen (mit Bescheinigung des Arbeitgebers)

Personen, die über eine App ein positives Testergebnis erhalten haben, melden sich bitte bei der Hotline des Gesundheitsamts unter 05231/62-1100.

Informationen für Reiserückkehrer

Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden. Sollten sie im Nachhinein Symptome aufweisen, muss ebenfalls das Gesundheitsamt kontaktiert werden. Eine Übersicht der Risikogebiete finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (RKI):

Reiserückkehrer aus Risikogebieten unterliegen der Testpflicht. Die Tests sind kostenlos und an Flughäfen, Teststationen oder durch Hausärzte möglich. Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen Rückkehrer aus Risikogebieten in Quarantäne.

Sie können sich entweder telefonisch unter 05231/62-1100 beim Gesundheitsamt des Kreises melden. Alternativ können Sie folgende Formulare ausfüllen und wie dort angegeben per Mail oder postalisch an das Gesundheitsamt senden:

Schul- und Kitaschließungen

Wenn in Ihrer Schule oder in Ihrer Kita ein Coronafall auftritt, ist die Einrichtung Ihr erster Ansprechpartner. Die Leitung steht dann im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Ob Ihr Kind oder Ihr Familienmitglied oder Sie selbst in Quarantäne müssen, wird Ihnen vom Gesundheitsamt direkt mitgeteilt. Ob für Sie oder Ihre Familie ein Test vorgesehen ist, erfahren Sie ebenfalls vom Gesundheitsamt. Werden Sie von dort aus nicht kontaktiert, ist ein Kontakt zum Coronafall unwahrscheinlich.

Nicht automatisch ist eine Schule oder eine Kita direkt komplett geschlossen, häufig betrifft es nur die Klasse oder die Gruppe, in der eine Coronainfektion aufgetreten ist.

Was muss ich beachten, wenn ich in Quarantäne bin?

FAQs für Ehrenamtliche

Unser Ehrenamtsbüro hat FAQs für Ehrenamtliche bereitgestellt.

Wichtige Telefonnummern und Internetadressen

nach oben

Hinweis zu Servicezeiten der Kreisverwaltung

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zugang ins Kreishaus eingeschränkt. Geöffnet sind die Eingänge zum Bürgerservice, Ausländeramt und Straßenverkehrsamt. Eine vorherige Terminabstimmung mit dem jeweiligen Ansprechpartner ist wünschenswert. Bitte beachten Sie: Alle Besucher sind grundsätzlich verpflichtet, einen Mund- und Nasenschutz im Kreishaus zu tragen. 

nach oben

Informationen für Unternehmen, Selbstständige und Künstlerinnen und Künstler

Videobotschaften von Landrat Dr. Axel Lehmann zum Coronavirus

Zu den Entwicklungen zum Coronavirus und der aktuellen Lage in Lippe wendet sich Landrat Dr. Axel Lehmann regelmäßig auch in Videobotschaften an den Bürger:

Alle Videos finden Sie auch auf unseren Social-Media-Seiten:

Coronavirus mehrsprachig erklärt: Informationen der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration

Informationen zum Coronavirus sind auch in mehreren Sprachen verfügbar. Die mehrsprachigen Informationen sind auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration zu finden. Außerdem hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung allgemeine Informationen zum Coronavirus in mehreren Sprachen zur Verfügung gestellt - diese finden Sie hier.

Weitere mehrsprachige Informationen zum Coronavirus gibt es auf www.handbookgermany.de, einer von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration geförderten Informationsplattform.

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Lippe (KI) stellt ebenfalls mehrsprachige Informationen zu Corona bereit, unter anderem auch Audiodateien für Personen aus Bulgarien und Rumänien.

Auch das Land NRW hat die wichtigsten Informationen bereits in Englisch, Arabisch, Türkisch, Russisch, Polnisch und Farsi übersetzt.

Informationen über die Corona-Warn-App in 21 Sprachen

Unter www.integrationsbeauftragte.de/corona-warn-app informiert die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Corona-App in 21 Sprachen. Die App wird in absehbarer Zeit in weiteren Sprachen abrufbar sein.

Coronavirus barrierefrei erklärt

Aktuelle Meldungen zu Corona im Kreis Lippe

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.