Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 21.07.2020) – Coronatest bald auch für Beschäftigte an Schulen

21. Jul 2020

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 779 bestätigte Coronafälle, damit sind drei weitere Infektionen bekannt. 737 Personen sind wieder genesen. 30 Personen sind verstorben. Aktuell sind zwölf Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 15.752 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Land kündigt präventive Tests in Schulen und Kitas an

Seit Mitte Juni testet der Kreis Lippe präventiv Beschäftigte von Kitas und Förderschulen sowie Tagesmütter- und -väter. Die Kosten dafür hat bisher der Kreis übernommen. Jetzt hat das Land NRW angekündigt, dass sich alle Beschäftigten an öffentlichen und privaten Schulen sowie in der Kindertagesbetreuung im Zeitraum vom 3. August bis zum 9. Oktober 2020 alle 14 Tage freiwillig auf das Coronavirus testen lassen können. Die Kosten für die Testungen übernimmt das Land. Die Organisation der Testungen erfolgt laut Aussage der Landesregierung über die Kassenärztlichen Vereinigungen, über die noch bestehenden Testzentren sowie die Hausärzte. Weitere Details zum Verfahren sollen rechtzeitig bekannt gegeben werden.

„Das ist ein richtiger und wichtiger Schritt, gerade vor dem Hintergrund eines Regelbetriebs von Schulen und Kitas“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann. „Den Bedarf haben wir in Lippe vor einigen Wochen bereits erkannt und eigeniniativ Tests angeboten.“

Coronafälle in der MEDIAN Klinik am Burggraben Bad Salzuflen

Vier Mitarbeitende der Klinik wurden positiv getestet. Die positiven Tests zeigten sich im Zeitraum zwischen Donnerstag und Samstag der vergangenen Woche. Sofort wurde jeweils in die Kontaktverfolgung gestartet, um eine mögliche Infektionskette nachzuverfolgen. Die vier Fälle verteilen sich auf vier Stationen in der Klinik. Die betroffenen Patienten und Mitarbeitenden der vier Stationen wurden zwischen Donnerstag und Samstag erstmalig getestet, insgesamt 127 Patienten und 55 Mitarbeitende. Für die Patienten hat das Gesundheitsamt eine Zimmer-Quarantäne angeordnet. Aktuell befinden sich weiterhin 131 Personen in Quarantäne.

Zudem wurde die Klinik am Dienstag durch eine Allgemeinverfügung schriftlich verpflichtet an das jeweils zuständige Gesundheitsamt zu melden, wenn ein Patient die Quarantäne verlässt. Aktuell sind 8 Personen bekannt, die aus der Quarantäne abreisten. Diese Abreise bedeutet eine Ordnungswidrigkeit. Die Klinik und das Gesundheitsamt werden die Fälle an die lokalen Ordnungsbehörden und das Gesundheitsamt am Wohnort der Person über den Verstoß gegen die Quarantäne informieren und den Fall übergeben.

Die Ergebnisse der ersten Testreihe von Donnerstag bis Samstag lagen am Dienstagmittag dem Gesundheitsamt vollständig vor. Davon waren sämtliche Ergebnisse negativ, bis auf ein Ergebnis, das schwach-positiv ausgefallen ist. Jetzt liegen auch teilweise Testergebnisse aus einer zweiten Testreihe vor. Eine am Montagnachmittag veranlasste zweite Testreihe zeigt bis zum Dienstagabend 68 negative Ergebnisse, 23 standen noch aus. Die Patienten und Mitarbeitenden wurden zwischen Donnerstag und Dienstag durch die Klinik informiert. Unter Schutzmaßnahmen darf ein eingeschränkter Reha-Betrieb ab dem achten Tag aufgenommen werden, in der Summe muss jede Person eine 14-tägige Quarantäne nach dem ersten Kontakt einhalten.

Statistik der Corona-Fälle in Lippe

Den aktuellen Stand der Corona-Fälle im Kreis Lippe finden Sie auf der .

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.