Sonderpädagogischer Förderbedarf Feststellung

Was ist, wenn ein Kind, beispielsweise aufgrund körperlicher Einschränkungen, Unterstützung beim Lernen oder in der Schule benötigt? Dann muss ein Gutachten über einen sonderpädagogischen Förderbedarf her. Alles, was Eltern darüber wissen müssen.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Für manche Schülerinnen und Schüler wird ein Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung festgestellt. Sie werden nach ihrem individuellen Bedarf sonderpädagogisch gefördert. Die sonderpädagogische Förderung umfasst die Förderschwerpunkte der Lern- und Entwicklungsstörungen, also

  1. Lernen,
  2. Sprache,
  3. Emotionale und soziale Entwicklung,

    darüber hinaus die weiteren Förderschwerpunkte

  4. Hören und Kommunikation,
  5. Sehen,
  6. Geistige Entwicklung,
  7. Körperliche und motorische Entwicklung.

Auch eine Autismus-Spektrum-Störung (ASS) kann einen Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung begründen.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind in einem der Förderschwerpunkte einen sonderpädagogischen Förderbedarf hat, dann können Sie das überprüfen lassen. Einen Antrag kann in Ausnahmefällen auch die jeweilige Schule stellen.

Rechtsgrundlage(n)

Voraussetzungen

Um sonderpädagogische Förderung zu bekommen, muss Ihr Kind auf Grund einer Behinderung oder wegen einer Lern- oder Entwicklungsstörung besondere Unterstützung benötigen.

Verfahrensablauf

Sie können einen Antrag zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs bei der allgemeinen Schule stellen. Diese leitet den Antrag an uns weiter.
Wir prüfen, ob ein Verfahren eingeleitet werden soll. Wenn das der Fall ist, estellen eine Lehrkraft der allgemeinen Schule und eine Lehrkraft für sonderpädagogische Förderung gemeinsam ein Gutachten über den Umfang der notwendigen Förderung. Die beauftragten Lehrkräfte laden Sie zu einem Gespräch ein und informieren Sie über den Ablauf des Verfahrens sowie über weitere Beratungsangebote. Wenn eine schulärztliche Untersuchung stattgefunden hat, wird deren Ergebnis in die Gutachtenerstellung einbezogen.

Aufgrund des Gutachtens (und mitunter nach einem ergänzenden Elterngespräch) können wir entscheiden, ob und in welchem Umfang Ihr Kind einen sonderpädagogischen Förderbedarf hat. Hierüber erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid.

Formulare

Weiterführende Informationen

Zuständige Organisationseinheit(en)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.