Bildungsübergänge

Die Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B) unter dem Dach der initiiert, koordiniert, vernetzt, begleitet und setzt Maßnahmen im Übergang von der Schule in den Beruf um. Dazu gehört seit 2011 auch die Koordinierung des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ mit den Themenbereichen Berufsorientierung, Übergangssystem und Attraktivität der Dualen Ausbildung.

Aufgabe aller lippischen Akteure und Beteiligten im Bildungs-, Ausbildungs- und Beschäftigungssystem ist es, sich intensiv zu vernetzen und in gemeinsamer partnerschaftlicher Kooperation geeignete Maßnahmen zu entwickeln, die den Jugendlichen mehr Chancen und Perspektiven in der Zukunft eröffnen. Dadurch soll insgesamt der Bildungs- und Ausbildungsstand in der Region als maßgeblicher Einflussfaktor für die Entwicklung unserer Wirtschaft gestärkt werden. Zuständiges Gremium ist der Fachausschuss Schule-Beruf.

Info

Um das Thema "Bildungsübergänge gestalten" kümmert sich die Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B):

Projekte im Themenfeld Bildungsübergänge

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.