Maßnahmen- und Strahlwirkungskonzeption Bega

Die Arbeitsgemeinschaft "Büro für Umweltplanung, Gewässermanagement und Fischerei (bugefi)" / Büro "Objekt und Landschaft" haben im Auftrag des Kreises Lippe auf der Grundlage der Arbeitshilfe "Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzeption" des Landes Nordrhein-Westfalen einen sogenannten Umsetzungsfahrplan für die Bega mit den Nebengewässern Salze, Glimke, Rhienbach, Niederluher Bach, Ilse, Hillbach, Eichelbach, Marpe, Passade, Linnebach und Ötternbach erstellt.

Am 22.3. und 10.5.2011 fanden im Kreishaus zwei Arbeitskreise zur Vorstellung und Abstimmung des Umsetzungsfahrplans "Bega" mit Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Die auf diesen Veranstaltungen gehaltenen Vorträge und die vorgebrachten Anregungen finden Sie hier.

Unter Berücksichtigung der durchgeführten Termine und der vorgebrachten Anregungen und Einwände ist der erste Umsetzungsfahrplan im Kreis Lippe fertig gestellt und die Beteiligung der Öffentlichkeit beendet. Weitere Anregungen und Bedenken können zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr berücksichtigt werden.
Momentan laufen in den beteiligten Städten Barntrup, Bad Salzuflen, Blomberg, Detmold, Lage, Lemgo und der Gemeinde Dörentrup die Vorbereitungen zur Beschlussfassung des Umsetzungsfahrplanes durch die örtlichen Gremien.

Alle Unterlagen des Umsetzungsfahrplanes Bega mit Nebengewässern sind im nachfolgendem aufgeführt.

Bericht Strahlwirkungskonzeption Bega

Übersichtskarte des betrachteten Gewässernetzes

Bericht Strahlwirkungskonzeption Bega

Übersichtskarte potenzielle Strahlursprünge

Übersichtskarte Verortung benötigte Strahlursprünge

Steckbriefe Strahlurspünge und Strahlwirkung der betrachteten Gewässer

Planung Strahlursprünge Unterlauf der Bega und Rhienbach

Planung Strahlursprünge Salze und Glimke

Planung Strahlursprünge Passade und Marpe

Planung Strahlursprünge Ötternbach und Linnebach

Planung Strahlursprünge Ilse und Niederluher Bach

Planung Strahlursprünge Mittellauf der Bega

Planung Strahlursprünge Eichelbach und Hillbach

Kostenschätzung

Die Vorträge zu den Arbeitskreissitzungen finden Sie hier.