Untere Abfallwirtschaftsbehörde

Überwachung von Abfallentsorgung

Die Aufgaben der unteren Abfallwirtschaftsbehörde umfassen unter anderem die Genehmigung von Abfallentsorgungsanlagen, die Überwachung von Abfallentsorgungen und Abfallerzeugern sowie die Beratung von gewerblichen Abfallbesitzern.

Die Amtlichen Bekanntmachungen der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde finden Sie hier:

Außerdem veröffentlicht die Abfallwirtschaftsbehörde den Newsletter "LUpo" (Lippe Umwelt praxisorientiert) mit aktuellen Informationen zum Thema Abfallentsorgung. Den Newsletter finden Sie hier:

Weitere Informationen zu den Aufgabenbereichen der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde :

Abfallwirtschaft im Kreis Lippe

Die Aufgabe der Abfallentsorgung im Kreis Lippe wird vom Abfallwirtschaftsverband Lippe (AWV) wahrgenommen, der als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger die Verantwortung hierfür hat. Für die operative Umsetzung der Entsorgungsaufgaben wurde die Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe mbH (GAL) gegründet. Weitere Dritte sind neben der GAL durch den Abfallwirtschaftsverband für die Entsorgung der Abfälle beauftragt. Die Entsorgungssituation stellt sich daher wie folgt dar:

Die GAL ist mit Sammlung und Transport des Hausmülls, dem Betrieb des Kompostwerkes und der Bio- und Restabfallbehandlung beauftragt. Ausschließlich die Stadt Detmold unterhält noch einen eigenen Fuhrpark. Die Bioabfallverwertung findet im Kompostwerk in Lemgo statt und die Restabfallbehandlung in den Müllverbrennungsanlagen in Bielefeld und Hameln. Die Sperrmüllentsorgung wird von der AGA wahrgenommen.

Nicht zur Verbrennung geeignete, entsorgungspflichtige Abfälle können aufgrund entsprechender Verträge mit dem Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke oder der Deponie Reesberg in Herford auf den dortigen Deponien entsorgt werden. Die ABG betreibt zudem Sammelstellen für private und kleingewerbliche Abfälle im Kompostwerk Lemgo sowie auf der Deponie Hellsiek. Darüber hinaus ist sie für die Nachsorge der lippischen Deponien zuständig.

Abfallwirtschaftskonzept

Im Abfallwirtschaftskonzept (AWK) des Kreises Lippe werden Maßnahmen zur Vermeidung, Verwertung und Beseitigung der im Kreisgebiet anfallenden und den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern zu überlassenden Abfälle erarbeitet und beschrieben. Die konzeptionelle Ausarbeitung umfasst dabei einen Planungszeitraum von zehn Jahren und sorgt so für eine ausreichende Entsorgungssicherheit sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für die ansässigen Unternehmen.

Nach § 21 Kreislaufwirtschaftsgesetz haben die öffentlich rechtlichen Entsorgungsträger Abfallwirtschaftskonzepte über die Verwertung insbesondere der Vorbereitung zur Wiederverwendung und des Recyclings und die Beseitigung der in ihrem Gebiet anfallenden und ihnen zu überlassenden Abfälle zu erstellen. Die genauen Anforderungen richten sich dabei nach dem jeweiligen Landesrecht. Dieser Verpflichtung ist der Kreis Lippe erstmals mit der Erstellung und Verabschiedung seines Abfallwirtschaftskonzeptes am 10.02.1992 nachgekommen. Die aktuelle Fassung des regelmäßig fortgeschriebenen Abfallwirtschaftskonzeptes wurde am 12.12.2016 vom Kreistag beschlossen.

Abfuhrkalender

Wann wird welcher Abfall abgeholt oder wann verschieben sich Abfuhrtermine? Diese und weitere Antworten bezüglich der Schadstoffsammlung und anderer Termine in ihrer Kommune gibt der Abfuhrkalender.

Sie können sich den Kalender im pdf-Format auf Ihrem Rechner ansehen und ausdrucken oder sich über Ihr Smartphone oder Ihren Outlook-Kalender an die Müllabfuhrtermine erinnern lassen. Der elektronische Kalender kann dazu in den Kalender des Smartphones importiert werden.

Den Abfuhrkalender können Sie hier herunterladen:

Entsorgungsanlagen

Der Abfallwirtschaftsverband Lippe (AWV) ist für die Abfallverwertung und -beseitigung im gesamten Kreisgebiet verantwortlich. Für die Umsetzung dieser Aufgaben hat der Abfallwirtschaftsverband sogenannte Dritte beauftragt (siehe Abfallwirtschaft im Kreis Lippe). Neben der Gesellschaft für Abfallentsorgung Lippe mbH, die das Kompostwerk in Lemgo betreibt und der Firma PreZero, die die Einsammlung von Rest- und Bioabfall, sowie Papier und Schadstoffen sicherstellt, gibt es weitere Entsorgungsanlagen:

AGA Detmold:

  • Sperrmüllentsorgung und Elektroschrottannahme

ABG Lemgo:

  • Recyclinghof für private und kleingewerbliche Abfälle
  • Sonderabfallannahme am Kompostwerk und der Deponie Hellsiek
  • Elektroschrottannahme

Grünschnittkompostierungsanlagen:

  • Firma Albert Freise (Augustdorf)
  • Firma Hölsen Kompost (Bad Salzuflen)
  • Firma Niedermeier Kompost (Blomberg)

Hausmülldeponie:

  • Pohlsche Heide (Minden)
  • Deponie Reesberg (Herford)

Darüber hinaus betreiben verschiedene Unternehmen weitere Entsorgungsanlagen wie Bodendeponien, Bauschuttaufbereitungsanlagen, Containerdienste und weitere.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr und
13:30 bis 15:00 Uhr

Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr

Kontakt

Telefon: 05231 62 77 51 3
Mail an die Untere Abfallbehörde

Dienstleistungen der Abfallbehörde

UNSERE THEMEN UND PROJEKTE

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.